Freitag, 10. Mai 2013

Sehnsuchtsorte: Kykladen


Die Kykladen sind eine Inselgruppe in der griechischen Ägäis. Die Bilder auf diesem Blog stammen von den Inseln Santorin, Naxos und Paros, denen ich 2009 auf meinem Weg nach Indien einen Besuch abgestattet habe.

Blick auf den riesigen, mit Wasser gefüllten Vulkankrater von Santorin.

Chora - der Hauptort von Santorin klammert sich an den Felsen.


eine einsame Kirche am Abgrund.


Iea, Santorin

Blick auf Naxos-Stadt.

der Blick auf Chora vom Meer aus.

Mr. Coconutyoga goes Poseidon.

Relikt eines unvollendeten Dyonisos-Tempels aus dem 6. Jhdt. v. Chr. - ein Wahrzeichen von Naxos.

Blick auf Naxos-Stadt - sie wird von einem venetianischen Fort beherrscht.


Blick vom Zeas - der höchsten Erhebung auf Naxos.

der Hafen von Naoussa auf Paros.

Kommentare:

  1. Tolle Bilder! Es ist nun über 20 Jahre her, dass ich auf Santorin war. Ein kurzer Zwischenstopp mit dem Schiff auf einer gemeinsamen Reise als Kind mit meinen Großeltern.

    Die Insel und die Stadt haben mich damals schon sehr beeindruckt. Vom Wasser aus bietet sich ein atemberaubender Blick.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Santorin ist wirklich traumhaft und zieht viele Künstler an. Ich könnte mir auch gut vorstellen einmal auf Kreta zu leben - habe seit Kindertagen eine ganz besondere Beziehung zu Griechenland und Kreta im Speziellen.

      Löschen
  2. 37 Jahre ist es nun her und es war meine erste Flugreise, zudem noch alleine, da zwei meiner Freundinnen stornieren mussten. Was für ein Bammel ich hatte, damals alleine zu verreisen. Über Neckermann direkt mit Briefpost gebucht, da dies in Österreich nicht angeboten wurde.. Flug nach Athen und Station auf Mykonos. Ich 20-jähriges Landei hatte nicht mitbekommen, dass Mykonos eines der Homosexuellenparadiese. Das Staunen und Beobachten dazu war dementsprechend. Flug nach Athen, Schiff nach Mykonos, damals gab es noch keine Charterflüge zu den kleineren griech. Inseln. Hatte schnell Anschluss und so ergab sich ein Roundtrip mit Fährschiffen nach Naxos, Paros, Ios und Santorin. Einer der Reisegefährten schrieb mir auf ein Foto: "ein bisschen mehr Mykonos in der Welt würde die Menschen liebenswerter machen". Super schöne Fotos hast du, meine sind ja alt-gelb-braun :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war sicher noch ein voellig anderes Erlebis. Meine ELtern haben zu einer aehnlichen Zeit ihre FLitterwochen dort verbracht und aehnliches erzeahlt. Allerdings wuerde ich nach wie vor jederzeit die Schiff- einer Flugreise auf die Inseln vorziehen. Und besonders Naxos hat wenig von seinem Frieden und natuerlichen CHarme verloren. Und schliesslich gibt es mehrere hundert griechische Inseln.
      Auf Mykonos war ich noch nicht, kann mir aber im ANsatz vorstellen, wie das gewirkt haben muss, wenn man voellig unvorbereitet auf eine solch grosse "Szene" trifft...
      Danke fuer das Kompiment und herzliche Gruese aus Indien! Oleander

      Löschen
  3. Also ich war da zwar noch nicht, aber es erinnert mich sehr an Andalusien und an den Norden Marokkos. Ich setze die Kykladen also umgehend auf meine Reise-To-Do-Liste, denn sie haben die besten Voraussetzungen auch einer meiner Sehnsuchtsorte zu werden ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina! Entschuldige meine extrem späte Antwort! Da ich Andalusien gar nicht kenne und den Norden Marokkos nur gestreift habe, kann ich das schwer beurteilen. Sicher aber ist, dass die Kykladen ein sehr reizvolles Ziel sind. Insgesamt kann man in der Ägäis unheimlich viel entdecken und gerade die Möglichkeit mit Fähren unterwegs zu sein, finde ich sehr reizvoll. Da kann man sicher Jahre mit verbringen und das habe ich auch noch vor, schließlich kenne ich Griechenland von Kindesbeinen an. Ganz liebe Grüße! Oleander

      Löschen